Digital Factory: Digitalisierung Datensicherheit, Risikomanagement, Industrie 4.0., Robotik und Künstliche Intelligenz


Themenwelt Digital Factory: Digitalisierung trifft Datenschutz und Datensicherheit

Der Cybersecurity Summit Command Control vom 20. bis 22. September 2018 in München bot seinen Besuchern in der zentralen Themenwelt Digital Factory Keynotes internationaler Vordenker, hochkarätig besetzte, interaktive Praxis-Panels, spannende Podiumsdiskussionen und profunde Vorträge von Theoretikern und Praktikern aus den Bereichen Datensicherheit, Risikomanagement, Industrie 4.0., Robotik und Künstliche Intelligenz.

Digitale Transformation und die Vernetzung aller Wirtschaftsbereiche

Für die vernetzte Produktion ist der starke Industriestandort Deutschland in besonderem Maße prädestiniert. Nicht umsonst ist hier der Begriff Industrie 4.0 geprägt worden, der inzwischen auch international gebräuchlich ist. Doch die Digital Factory benötigt deutlich mehr Cybersicherheit als die analoge Fabrik. Angriffe und Datenverluste könnten ohne ausreichenden Schutz katastrophale Schäden anrichten. Für die digitale Transformation und die Vernetzung aller Wirtschaftsbereiche brauchen wir ein Grundverständnis für vernetzte Cybersicherheit und ein integriertes Risikomanagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Die Themenwelt Digital Factory behandelt zum Beispiel folgende Fragen

  • Wie können trotz hohem Vernetzungsgrad und Datenaustausch digitaler Fabriken Sicherheitslücken geschlossen werden?

  • Welche Strategien sind für eine zukunftsgerichtete Technologie- und Standortpolitik im Bereich Cybersicherheit notwendig?

  • Welche Cyber-Gefahren kommen gerade auf digitalisierte Fabriken zu?

  • Was kann ein integriertes Risikomanagement leisten, um auch cyberphysikalische Maschinen gegen Angriffe zu schützen?

  • Was muss der Maschinen- und Anlagenbau tun, um seine digital erweiterten Systeme cyberresilient zu gestalten?

Vorträgen und Diskussionen: Digitalisierung Datenschutz, vernetzte Datensicherheit und Wissenswerte zur „Future“

Die Themenwelt Digital Factory spiegelte sich in vielen Programmpunkten der attraktiven Agenda der Command Control wider; unter anderem in den folgenden Vorträgen und Diskussionen:

  • In der Pandeldiskussion „Robotics meets KI“ sprechen Dominik Bösel, VP Innovation and Technology Management beim Roboterhersteller Kuka und KI sowie Cybersecurity-Beraterin Dr. Anastassia Lauterbach über Cybersicherheit im Bereich Roboter und Künstlicher Intelligenz.
  • Rob Norris (Head of Enterprise and Cyber Security bei Fujitsu in EMEIA) stellt in seinem Vortrag „Securing Digital Identities“ Fragen wie ‘Woher wissen wir, welchem Device wir trauen können?‘ oder ‚Wie interagieren diese mit dem Menschen?‘. Er teilt im gemeinsamen Gespräch die Erfahrungen von Fujitsu und wie Sie Kunden und Angestellte fit für die digitale Zukunft machen.
  • Eugene Kaspersky (CEO und Visionär) diskutiert auf der Mainstage das Thema „Future of Digital Trust“

Natürlich spielten die Fragestellungen im Bereich Digital Factory auch in den anderen insgesamt über 30 Vorträgen und Diskussionen der Command Control 2018 eine wichtige Rolle. Vor allem wurden sie aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und für verschiedene Rollen in den Unternehmen interpretiert: Für CEOs, CIOs, CDOS, CROs, CSOs, CISOs, HR- und Produktionsleiter sowie Leiter der Rechtsabteilung. Sie alle wurden in der Themenwelt Digital Factory umfassend und rollenspezifisch informiert.