Critical Infrastructures: Datensicherheit, Risikomanagement, Awareness und Recht


Themenwelt Critical Infrastructures

Der Cybersecurity Summit Command Control vom 20. bis 22. September 2018 in München bot seinen Besuchern in der zentralen Themenwelt Critical Infrastractures Keynotes internationaler Vordenker, hochkarätig besetzte, interaktive Praxis-Panels, spannende Podiumsdiskussionen und profunde Vorträge von Theoretikern und Praktikern aus den Bereichen Datensicherheit, Risikomanagement, Awareness und Recht.

Konkrete Lösungsvorschläge und Best Practices zum Schutz Ihrer Unternehmen

Cyberangriffe auf kritische Infrastrukturen wie Energie- oder Wasserversorgung, das Schienen- oder Straßennetz und andere Betreiber kritischer Infrastrukturen wie Telekommunikationsanbieter oder das Gesundheitswesen können nicht nur eine Volkwirtschaft in die Knie zwingen, sondern gefährden auch Millionen Menschenleben. Die Command Control 2018 bot deshalb in der Themenwelt Critical Infrastructures CXOs und Cybersecurity-Spezialisten konkrete Lösungsvorschläge, Denkanstöße und Best Practices, wie sie Ihre Unternehmen am besten vor Angriffen schützen können und gerade für kritische Infrastrukturen resiliente Sicherheitsstrukturen aufbauen können.

Die Themenwelt Critical Infrastructures behandelte zum Beispiel folgende Fragen

  • Wie kann trotz immer stärkerer Vernetzung und steigender Komplexität ein umfassendes Risikomanagement zum Schutz kritischer Infrastrukturen gelingen und Domino-Effekte verhindert werden?

  • Wie können Risiken und der Schutz kritischer Infrastrukturen bereits bei der Geschäftsentwicklung berücksichtigt werden?

  • Wie können Risiken und Gefahren für KRITIS durch neue Governance-Formen und Risiko-Managementansätze sowie spezielle Krisenmanagement-Konzepte minimiert werden?

  • Wie kann eine Krisen- und Notfallorganisation etabliert und ein effektives Krisenmanagement mit entsprechenden Verantwortlichkeiten in den Geschäftslebenszyklus integriert werden?

  • Wie lässt sich eine stärkere Sensibilisierung von KRITIS-Unternehmen und ihren Dienstleistern erreichen?

  • Welche Risiken müssen im integrierten Risikomanagement berücksichtigt werden?

  • Welche Herausforderungen halten europäische NIS-Richtlinie und deutsches IT-Sicherheitsgesetz für die Betreiber kritischer Infrastrukturen bereit?

Vorträgen und Diskussionen: IT-Sicherheit von Banken, öffentliche Verwaltung, Transport und mehr

Die Themenwelt Critical Infrastructures spiegelte sich in vielen Programmpunkten der attraktiven Agenda der Command Control 2018 wider, unter anderem in den folgenden Vorträgen und Diskussionen:

  • Goerge Campell, einer der renommiertesten Security-Experten weltweit, erklärt in seinem Vortrag „The Mission ist not Cybersecurity it´s Enterprise Security“ worauf es beim Schutz kritischer Infrastrukturen ankommt.
  • Terry Halvorsen (ehemaliger CIO des US Verteidigungsministeriums und jetziger CIO Samsung) spricht über „Solution Sessions for Critical Infrastructures“.
  • Prof. Timo Kob (Professor für Cybersecurity und CEO) lässt drei Jahre IT-Sicherheitsgesetz Revue passieren und wagt einen Blick in die Zukunft.
  • Peter Hacker, Mitbegründer von Distinction Global, der unabhängigen Überwachungsinitiative für Cyber-Risiken, informiert in seiner Keynote Cyber Security – Integrated Risk Management Response über Lessons Learned und Handlungsoptionen im Falle von Cyberangriffen.
  • In seiner Keynote „Cyber-Risk-Oversight – Leading Practices“ gibt der hochdekorierte und weltweit einflussreiche Sicherheitsexperte Larry Clinton Einblick in die Sicherheitsstrategien weltweit führender Unternehmen.
  • Domenic Atonucci, Sicherheitschef eines der größten Privatunternehmen in Saudi-Arabien, verdeutlicht in seiner Keynote „How can a cyber risk maturity model drive the C-Suite agenda“ Rollen und Verantwortlichkeiten im Topmanagement.
  • Ivona Matas führt am Beispiel Security Spot aus, wie sich Risk-Management-Workshops am besten gestalten und führen lassen. Die Diplom-Psychologin führt unter anderem tiefenpsychologische Security-Wirkungsanalysen durch.
  • Im „Panel Awareness Success Stories“ berichten Experten von BMW, E.ON und Berliner Wasserbetriebe über erfolgreiche Awareness-Kampagnen in ihren und anderen Unternehmen.

Natürlich spielten die Fragestellungen im Bereich Critical Infrastructures auch in den anderen insgesamt über 30 Vorträgen und Diskussionen eine wichtige Rolle. Vor allem wurden sie aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und für verschiedene Rollen in den Unternehmen interpretiert: Für CEOs, CIOs, CDOS, CROs, CSOs, CISOs, HR- und Marketing-Leiter sowie Leiter der Rechtsabteilung. Sie alle wurden in der Themenwelt Critical Infrastructures umfassend und rollenspezifisch informiert.