12. September 2018

Neuer Cybersecurity Summit vom 20. bis 22. September in München

Command Control: Über 75 internationale Cybersecurity-Top-Speaker

  • Interaktive Austausch- und Networkingplattform für digitale Entscheider
  • Eugene Kaspersky (Kaspersky Lab), Natalia Oropeza (Siemens), Thomas Braun (UN), Florian Haacke (innogy), Prof. Dr. Angelika Niebler (MdEP) und viele weitere Sprecher auf der Bühne
  • Praxisseminare zu Referenzprojekten und Anwendungsfällen

Das neue Cybersicherheitsformat Command Control bringt vom 20. bis 22. September 2018 im ICM – Internationales Congress Center München erstmals Entscheider und Top-Speaker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen. Sie werden an Europas führendem Digitalisierungsstandort über eine sichere, digitale Zukunft diskutieren. In Key Notes, Workshops und Panel-Diskussionen erfahren Entscheider, wie sie die digitale Transformation ihres Unternehmens sicher managen können. Unter anderem treten Größen wie der CEO von Kaspersky Lab Eugene Kaspersky, die Berichterstatterin des EU-Parlaments zum europäischen Rechtsakt zu Cybersecurity Prof. Dr. Angelika Niebler (MdEP) oder Natalia Oropeza, Chief Cybersecurity Officer von Siemens, auf.

„Die Digitalisierung braucht ein sicheres Fundament. Angesichts einer immer komplexeren Bedrohungslandschaft bedarf es dazu neue Managementstrategien und Austauschmöglichkeiten“, erklärt Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. „Mit der Command Control bieten wir dazu jetzt die richtige interaktive und interdisziplinäre Plattform. Bei uns erfahren Entscheider von ausgewählten Experten und Meinungsführern, wie sie mithilfe von Cybersicherheit, digitaler Führungskompetenz und Compliance die Existenz und das Wachstum ihres Unternehmens sichern können.“

Interaktives Konferenzprogramm
Im Mittelpunkt der Command Control steht das interaktive Konferenzprogramm mit über 75 hochkarätigen Experten und Meinungsführern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Bei allen Sessions haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich einzuschalten und Fragen zu stellen. Die Veranstaltungssprache der Command Control ist Englisch. Bei den Vorträgen auf der Main- und Sidestage wird jedoch eine Simultanübersetzung ins Deutsche angeboten. Zu den Höhepunkten der dreitägigen Agenda gehören diese Programmpunkte:

  • Panel: Future of Digital Trust u. a. mit Eugene Kaspersky, CEO Kaspersky Lab (20. September; 12:45 Uhr)
  • Keynote: Understanding and Managing Human Risk von Lance Spitzner, Director SANS Security Awareness) (20. September; 13:00 Uhr)
  • Panel: Cybersecurity - European Approaches! u. a. mit Prof. Dr. Angelika Niebler, MdEP & Berichterstatterin des EU Parlaments zum Cybersecurity Act (20. September; 13:30 Uhr)
  • Diskussionsrunde: Cyber Risk Resilience Dashboard for Senior Executives u. a. mit Thomas Steinich, Head of Standards and Strategy Linde Group (20. September; 13:45 Uhr)
  • Diskussionsrunde: The making of a good CISO unter anderem mit Natalia Oropeza, Chief Cybersecurity Officer Siemens, und Jeff Brown, CISO Raytheon (20. September; 14:30 Uhr)
  • Keynote: Solution Sessions for Critical Infrastructures von Terry Halvorsen, CIO Samsung Electronics & ehem. CIO US-Verteidigungsministerium (20. September; 17:00 Uhr)
  • Incident Talk: Strategic Positioning of Cybersecurity at Top Management von Florian Haacke, CSO innogy (21. September; 11:15 Uhr)
  • Vortrag: Darknet Markets: An introduction to Cybercrime markets von Cybersecurity Evangelist Marco di Filippo (21. September; 16:30 Uhr)
  • Keynote: Implementing a Cybersecurity Initiative into a global Operation von Thomas Braun, CISO Vereinte Nationen (22. September; 10:10 Uhr)

Lernen aus der Praxis
Neben dem Konferenzprogramm bietet die Command Control über 25 Best-Practice-Workshops, in denen Sicherheitsexperten in 1,5-stündigen Praxisseminaren Einblicke in konkrete Referenzprojekte und Anwendungsfälle geben. Die Workshops finden in Kleingruppen mit maximal 20 Personen statt. Dadurch haben die Teilnehmer die Möglichkeit, auch sensible Aspekte anzusprechen. Die Praxisseminare decken das gesamte Cybersecurity-Feld ab und reichen von der Implementierung wirksamer Cyber Resilience-Strategien über Best Practices für die Steuerung von Industriesteuersystemen bis hin zu Projekten, bei denen Unternehmen erfolgreich zur DSGVO-Compliance begleitet wurden. Die Workshops halten praxiserprobte Experten von Corporate Partnern der Command Control wie Akamai, Checkpoint, Ernst & Young, Proofpoint, Rohde & Schwarz Cybersecurity, SANS Institute oder SecureLink.

Visualisierung von Bedrohungsszenarien
Darüber hinaus präsentieren sich auf der Veranstaltung in einem Ausstellungsbereich auch verschiedene Sicherheitsanbieter. Dabei geht die Command Control mit einem innovativen Showcase-Konzept neue Wege bei der Veranschaulichung komplexer Zusammenhänge. Los geht es in diesem Jahr mit einer Installation zur sogenannten Digital Factory. Dabei machen die Sicherheitsanbieter Airbus Cybersecurity, Cyoss by ESG, Giesecke & Devrient Mobile Security, TÜV Rheinland und VMware in einer gemeinsamen Augmented Reality-Einrichtung verschiedene Bedrohungsszenarien bei der Vernetzung von Fertigungsanlagen sichtbar und stellen entsprechende Lösungen vor.

Als Einstimmung auf die Command Control findet zudem am 19. September ein Pre-Event im Information Security Hub des Münchner Flughafens statt, bei dem die Teilnehmer ein Cyber Simulation-Schnuppertraining absolvieren können. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ein Networking-Event am 22. September im Schottenhamel-Festzelt auf dem Münchner Oktoberfest.